Professur für Bürgerliches Recht, Europäisches Privatrecht und Rechtsvergleichung

Mit 4.300 MitarbeiterInnen und rund 32.500 Studierenden bietet die Karl-Franzens-Universität Graz ein anregendes und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld. Mit unserer Forschungs- und Lehrkompetenz sind wir eine zentrale Institution am Standort Steiermark.

Das Institut für Zivilrecht, Ausländisches und Internationales Privatrecht gehört zu den zwei größten Instituten der Fakultät. Ihm sind fünf Professor/inn/enstellen zugewiesen. Betreut wird in allen Studienabschnitten vor allem eine Vielzahl von Lehrveranstaltungen des Bürgerlichen Rechts, zu dem von etwa 25 wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen in seiner ganzen Breite geforscht wird. Dass in Graz auch dem Europäischen Privatrecht große Bedeutung beigemessen wird, zeigt sich an der Einrichtung eines entsprechenden Doktoratsprogramms sowie des dem Institut angegliederten Zentrums für Europäisches Privatrecht, das eng mit dem Institut für Europäisches Schadenersatzrecht der Österreichischen Akademie der Wissenschaften kooperiert. Rechtsvergleichende Arbeit gehört für viele Institutsmitglieder zum Alltag; manche haben auch einen zusätzlichen Schwerpunkt im Internationalen Privatrecht. Darüber hinaus werden seit einigen Jahren Disziplinen übergreifende Forschungsperspektiven verfolgt: zB Verfassungsrecht, Ökonomie, Psychologie und Sprachwissenschaft. 

 

Das Institut für Zivilrecht, Ausländisches und Internationales Privatrecht der Rechtswissenschaftlichen Fakultät besetzt eine

Professur für Bürgerliches Recht, Europäisches Privatrecht und Rechtsvergleichung

(40 Stunden/Woche; unbefristetes Arbeitsverhältnis nach dem Angestelltengesetz; voraussichtlich zu besetzen ab 01. Oktober 2018 )

Hauptaufgabe der Professur ist die Vertretung des österreichischen Bürgerlichen Rechts in seinen Kernbereichen in Forschung und Lehre unter Bedachtnahme auf die Studienpläne. Zusätzlich sind das Europäische Privatrecht und die Privatrechtsvergleichung in Forschung und Lehre zu vertreten sowie bei Bedarf Lehrveranstaltungen im Bereich des Internationalen Privatrechts anzubieten. Die Professorin/der Professor wird am Zentrum für Europäisches Privatrecht der Rechtswissenschaftlichen Fakultät und im Doktoratsprogramm „Europäisches Privatrecht“ mitarbeiten sowie Drittmittel für nationale und internationale Forschungsprojekte einwerben. Die Mitwirkung an universitären Forschungsschwerpunkten oder fakultären Spezialforschungsfeldern wird erwartet.

 

Anstellungserfordernisse:

  • Eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung
  • Habilitation oder gleich zu wertende Qualifikation im Bürgerlichen Recht sowie allenfalls darüber hinaus im Europäischen Privatrecht und/oder in der Privatrechtsvergleichung
  • Hervorragende wissenschaftliche Qualifikation in Forschung und Lehre für das zu besetzende Fach (in Relation zum akademischen Alter)
  • Kompetenz in fachspezifischer Projekteinwerbung
  • Bereitschaft, rechtsvergleichende Lehrveranstaltungen in englischer Sprache zu halten (wünschenswert)
  • Auslandserfahrung (wünschenswert)
  • Management- und Führungserfahrung (wünschenswert)
  • Gender Mainstreaming Kompetenz

Erwartet wird der Nachweis der pädagogisch-didaktischen Eignung. Die Berufungsvorträge (voraussichtlich einschließlich eines Lehrauftritts) sind für den 21. und 22. Juni 2018 vorgesehen. 

 

Einstufung

Gehaltsschema des Universitäten-KV: A1

Mindestgehalt

Das kollektivvertragliche Mindestentgelt gemäß der angegebenen Einstufung beträgt € 70.071,40 brutto/Jahr. Ein allfälliges höheres Gehalt kann zum Gegenstand von Verhandlungen gemacht werden.

Ende der Bewerbungsfrist: 14. März 2018
Kennzahl: BV/1/98 ex 2017/18

Die Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen.

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen unter Berücksichtigung der allgemeinen Bewerbungsbestimmungen – informieren Sie sich unter http://jobs.uni-graz.at/Berufungsverfahren – innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist unter Angabe der Kennzahl per E-Mail an:

bewerbung.professur@uni-graz.at

Anhänge

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs:

Allgemeine Anfragen

Personalressort
Halbärthgasse 88010 Graz

+43 (0)316 380 - 2150
+43 (0)316 380 - 9075

Bewerbungen

Personalressort
Halbärthgasse 88010 Graz

+43 (0)316 380 - 2150
+43 (0)316 380 - 9075

Reisekosten

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der Karl-Franzens-Universität Graz nicht ersetzt.

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.