Professur für Geschichte der Philosophie gem § 98 UG

Mit 4.300 MitarbeiterInnen und rund 32.500 Studierenden bietet die Karl-Franzens-Universität Graz ein anregendes und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld. Mit unserer Forschungs- und Lehrkompetenz sind wir eine zentrale Institution am Standort Steiermark.

Das Institut für Philosophie vertritt das Fach Philosophie in Lehre und Forschung im Rahmen des BA-, Master- und Doktoratsstudiums Philosophie sowie der Masterstudien Political, Economic and Legal Philosophy und Angewandte Ethik an der Karl-Franzens-Universität Graz. Das Institut befasst sich mit Fragen der Theoretischen Philosophie, Geschichte der Philosophie, Praktischen Philosophie, Politischen Philosophie und Phänomenologie und trägt zur interdisziplinären Forschung bei.

 

Das Institut für Philosophie der Geisteswissenschaftlichen Fakultät besetzt eine

Professur für Geschichte der Philosophie gem § 98 UG

(40 Stunden/Woche; unbefristetes Arbeitsverhältnis nach dem Angestelltengesetz; voraussichtlich zu besetzen ab 01. Oktober 2019 )

Grundsätzlich soll die Universitätsprofessur die wissenschaftliche Betreuung des gesamten Gebietes der Geschichte der abendländischen Philosophie in Lehre und Forschung übernehmen. Forschungsschwerpunkte werden im Bereich der Philosophie der Antike und/oder der frühen Neuzeit erwartet (in der Forschung soll zumindest eines dieser Gebiete nachweislich vertreten werden, jedoch in der Lehre sind jedenfalls beide Gebiete zu vertreten). Zudem soll die Professur ein konstruktives Zusammenwirken mit anderen Forschungseinrichtungen der Karl-Franzens-Universität auch mit Blick auf die hier vorhandenen Archivbestände zur Philosophie (Brentano-Archiv; Meinong-Institut) leisten. Neben den bestehenden Kooperationen am Standort sollen internationale Kooperationen gepflegt und ausgebaut und für die Sichtbarmachung des Instituts für Philosophie in der Öffentlichkeit und für die Forschung nutzbar gemacht werden. Die Universitätsprofessur soll Forschungsprojekte an der Karl-Franzens-Universität entwickeln und durchführen und damit zur weiteren Profilbildung beitragen.

 

Anstellungserfordernisse:

  • Eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung
  • Habilitation oder gleich zu wertende Qualifikation in Geschichte der Philosophie
  • Hervorragende wissenschaftliche Qualifikation in Forschung und Lehre für das zu besetzende Fach (in Relation zum akademischen Alter)
  • Auslandserfahrung ab Master-Abschluss
  • Kompetenz in fachspezifischer Projekteinwerbung
  • Management- und Führungserfahrung
  • Gender Mainstreaming Kompetenz

Erwartet wird der Nachweis der pädagogisch-didaktischen Eignung. Die für diese Position gesuchte Persönlichkeit soll einschlägig habilitiert sein oder eine gleichzuhaltende Qualifizierung aufweisen. Sie soll die Fähigkeit zur Vermittlung ihres Wissens und zur Anregung zu selbständigem Denken in mehrjähriger Lehrpraxis entwickelt haben. Forschungserfahrung auf dem Gebiet der Geschichte der Philosophie, Vertrautheit im Umgang mit den Primärtexten und deren argumentativ orientierter Interpretation sowie die Fähigkeit zu deren Einbettung in umfassendere philosophische und geistesgeschichtliche Zusammenhänge sollen durch Veröffentlichungen in auch international angesehenen Publikationsorganen belegt sein. Bereitschaft zur öffentlich wirksamen Vertretung des Faches im Rahmen der von der Karl-Franzens-Universität zu diesem Zwecke geführten Einrichtungen wird erwartet. Die Bewerberin oder der Bewerber soll befähigt sein, Forschungs- und Lehraufgaben auch im Team zu erfüllen, zur effektiven Gestaltung der anfallenden administrativen Aufgaben beizutragen und in universitären Gremien mitzuwirken.

Einstufung

Gehaltsschema des Universitäten-KV: A1

Mindestgehalt

Das kollektivvertragliche Mindestentgelt gemäß der angegebenen Einstufung beträgt € 70.071,40 brutto/Jahr. Ein allfälliges höheres Gehalt kann zum Gegenstand von Verhandlungen gemacht werden.

Ende der Bewerbungsfrist: 17. Oktober 2018
Kennzahl: BV/7/98 ex 2017/18

Die Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen.

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen unter Berücksichtigung der allgemeinen Bewerbungsbestimmungen – informieren Sie sich unter http://jobs.uni-graz.at/Berufungsverfahren – innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist unter Angabe der Kennzahl per E-Mail an:

bewerbung.professur@uni-graz.at

Anhänge

Menschen an der Universität Graz

 
 
 

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs:

Allgemeine Anfragen

Personalressort
Halbärthgasse 88010 Graz

+43 (0)316 380 - 2150
+43 (0)316 380 - 9075

Bewerbungen

Personalressort
Halbärthgasse 88010 Graz

+43 (0)316 380 - 2150
+43 (0)316 380 - 9075

Reisekosten

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der Karl-Franzens-Universität Graz nicht ersetzt.

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.