Projektmitarbeiter/in ohne Doktorat (DoktorandIn) in Philosophie (Theorien der Gerechtigkeit und Ethik) im interdisziplinären Doktoratskolleg "Klimawandel - Unsicherheiten, Schwellenwerte und Strategien"

Mit 4.300 MitarbeiterInnen und rund 32.500 Studierenden bietet die Karl-Franzens-Universität Graz ein anregendes und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld. Mit unserer Forschungs- und Lehrkompetenz sind wir eine zentrale Institution am Standort Steiermark.

Das Institut für Philosophie sucht eine/n

Projektmitarbeiter/in ohne Doktorat (DoktorandIn) in Philosophie (Theorien der Gerechtigkeit und Ethik) im interdisziplinären Doktoratskolleg "Klimawandel - Unsicherheiten, Schwellenwerte und Strategien"

(30 Stunden/Woche; befristet auf 3 Jahre; zu besetzen ab sofort)

Das Doktoratskolleg Klimawandel (DK, primär durch den Wissenschaftsfonds FWF gefördert) ist ein interdisziplinäres Doktoratsprogramm und bietet unabhängige und kooperative Forschung. 

 

Geforscht wird zu Theorien der Gerechtigkeit, Ethik, Umweltrecht und Ökonomik des Klimawandels sowie in den Bereichen physikalische Klimaforschung, Meteorologie und Hydrologie, System- und Nachhaltigkeitswissenschaften. Die Forschung im DK soll zur Beantwortung der beiden übergreifenden Forschungsfragen des DK Klimawandel beitragen: Was sind Strategien für einen Übergang in eine kohlenstoffarme und klimarobuste Gesellschaft und Wirtschaft, und wie kann der notwendige qualitative Übergang politisch und rechtlich umgesetzt und legitimiert werden? Wie sollen wir mit Unsicherheiten und Risiken umgehen, im Speziellen mit Extremereignissen und den damit verbundenen Konsequenzen?  

 

Weitere Informationen zum DK und zur DK Faculty sind auf http://dk-climate-change.uni-graz.at zu finden. Informationen zum vorgeschlagenen Dissertationsthema sind hier zu finden: https://dk-climate-change.uni-graz.at/en/applications/.  

Die DoktorandInnenstelle fällt in die zweite Phase des DK Klimawandel. 

 

Die Faculty des DKs deckt eine anregende Vielfalt an Forschungsbereichen ab und bietet dadurch ein hervorragendes interdisziplinäres Forschungsumfeld, in dem Studierende verschiedener Disziplinen spannende Forschungsthemen und ausgezeichnete Anleitung für ihre Dissertation finden können. Das DK bietet sowohl eine disziplinbezogene Ausbildung in Philosophie als auch interdisziplinäre Seminare und Kolloquien, Sommerakademien und Workshops. Das DK verfolgt das Ziel, eine ausgewählte Gruppe von herausragenden DoktorandInnen für eine berufliche Karriere an Universitäten, in öffentlichen und privaten Forschungseinrichtungen, internationalen Organisationen, der Unternehmensberatung, der Wirtschaft und in der öffentlichen Verwaltung auszubilden.  

 

Das Institut für Philosophie schreibt für das DK eine vollfinanzierte DoktorandInnenstelle in Philosophie aus. Vertragsbeginn ist Oktober 2018 mit einer dreijährigen Laufzeit (in Ausnahmefällen verlängerbar um ein halbes Jahr). Die Stelle beinhaltet Sozialversicherungsleistungen. Zusätzlich bietet das DK eine Finanzierung von Konferenzteilnahmen und Forschungsaufenthalten im Ausland an.  

 

Ihr Aufgabenbereich  

• Verfolgung eines Doktoratsprojekts im Rahmen des Doktoratskollegs "Klimawandel - Unsicherheiten, Schwellenwerte und Strategien"  

• Teilnahme am Ausbildungsprogramm des Doktoratskollegs  

 

Ihr Profil  

• Master-Abschluss (oder gleichwertigen Abschluss) in Philosophie oder Masterabschluss, der zur Promotion im Fach Philosophie befähigt  

• Englischkenntnisse auf Niveau C1 

• Teamfähigkeit  

 

Die Bewerbung muss die folgenden Dokumente in der angeführten Reihenfolge (zusammengefasst in einer Datei) im PDF-Format enthalten:  

1. Motivationsschreiben mit Angabe Ihres Wunschthemas der Dissertation im Bereich „Klimawandel und transitorische Gerechtigkeit“; der Betreuer Univ.-Prof. Dr. Lukas Meyer schlägt folgendes Thema vor: "Legitimate expectations in stranding assets" (Details siehe: https://dk-climate-change.uni-graz.at/en/applications/)  

2. eine englischsprachige Zusammenfassung der Masterarbeit mit einem Web-Link auf eine elektronische Kopie der Arbeit oder die Masterarbeit in PDF-Format;  

3. Lebenslauf mit Informationen zu Berufserfahrung, Publikationen und Zeugnissen;  

4. ein Sprachnachweis, der Englischkenntnisse auf C1-Niveau bestätigt (geeignet sind z.B. IELTS, TOEFL oder Cambridge Certificate und/oder ein kurzes Begründungsschreiben, das die Sprachkenntnisse belegt);  

5. zwei Empfehlungsschreiben.  

 

Das Auswahlverfahren findet sofort nach Bewerbungsschluss statt. Sämtliche Kommunikation, einschließlich der Bewerbungsgespräche, wird in englischer Sprache stattfinden.  

 

Fragen richten Sie bitte an Univ.-Prof. Dr. Lukas Meyer, Sprecher des Doktoratskollegs (lukas.meyer@uni-graz.at)  

 

Informationen für internationale Studierende über die Aufnahmebedingungen zu einem Doktoratsstudium, Termine und Fristen etc. sind unter  

https://studienabteilung.uni-graz.at/en/international-students/admission-guide/ und https://welcome.uni-graz.at/en/studying/doctoral-programmes/admission-process/ erhältlich.  

Einstufung

Gehaltsschema des Universitäten-KV: B1

Mindestgehalt

Das kollektivvertragliche Mindestentgelt gemäß der angegebenen Einstufung beträgt € 2096.00 brutto/Monat. Durch anrechenbare Vordienstzeiten und sonstige Bezugs- und Entlohnungsbestandteile kann sich dieses Mindestentgelt erhöhen.

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit. Es erwarten Sie ein angenehmes Arbeitsklima, flexible Arbeitszeiten sowie zahlreiche Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Nutzen Sie die Chance für den Einstieg in ein herausforderndes Arbeitsumfeld, geprägt von Teamgeist und Freude am Job.

Ende der Bewerbungsfrist: 26. September 2018
Kennzahl: MB/151/99 ex 2017/18

Die Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein.

Insbesondere im wissenschaftlichen Bereich freuen wir uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung, die über eine ausschreibungsadäquate Qualifikation verfügen.

Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist inkl. Lebenslauf, Foto und relevanter (Dienst-)Zeugnisse unter Angabe der Kennzahl bitte per E-Mail an:

bewerbung@uni-graz.at

Menschen an der Universität Graz

 
 
 

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs:

Allgemeine Anfragen

Personalressort
Halbärthgasse 88010 Graz

+43 (0)316 380 - 2150
+43 (0)316 380 - 9075

Bewerbungen

Personalressort
Halbärthgasse 88010 Graz

+43 (0)316 380 - 2150
+43 (0)316 380 - 9075

Reisekosten

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der Karl-Franzens-Universität Graz nicht ersetzt.

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.