Professur für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre unter besonderer Berücksichtigung der Unternehmensbewertung und der wertorientierten Unternehmensführung

Mit 4.300 MitarbeiterInnen und rund 32.500 Studierenden bietet die Karl-Franzens-Universität Graz ein anregendes und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld. Mit unserer Forschungs- und Lehrkompetenz sind wir eine zentrale Institution am Standort Steiermark.

Das Institut für Unternehmensrechnung und Steuerlehre zeichnet sich durch forschungsgeleitete Lehre und ihre praxisorientierte Anwendung in den Bereichen Steuerberatung, Rechnungswesen, Wirtschaftsprüfung und Finanzen aus.

 

Das Institut für Unternehmensrechnung und Steuerlehre der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät besetzt eine

Professur für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre unter besonderer Berücksichtigung der Unternehmensbewertung und der wertorientierten Unternehmensführung

(5 Stunden/Woche; auf 5 Jahre befristetes Arbeitsverhältnis gemäß § 99 (1) UG; voraussichtlich zu besetzen ab 01. Oktober 2018 )

Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber soll das Fach Unternehmensbewertung sowie wertorientierte Unternehmensführung in Forschung und Lehre mit besonderer Berücksichtigung des Praxisbezuges vertreten. Fragen der Unternehmensbewertung und ihr Zusammenhang mit Themen der Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre sollen abgedeckt werden. Im Rahmen dieses Schwerpunkts soll eine Vernetzung mit wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Einrichtungen auf nationaler und internationaler Ebene erfolgen. Insbesondere ist die Kooperation mit Unternehmen erwünscht. Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber soll bedarfsgerechte und praxisorientierte Lehrveranstaltungen aus den oben genannten Bereichen für Studierende der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät anbieten sowie Bachelor- und Masterarbeiten sowie Dissertationen betreuen.

 

Anstellungserfordernisse:

  • Hervorragende wissenschaftliche Qualifikation in Forschung und Lehre für das zu besetzende Fach sowie langjährige facheinschlägige außeruniversitäre Praxis
  • Ein der Verwendung entsprechendes abgeschlossenes inländisches oder gleichwertiges ausländisches Doktoratsstudium
  • Praktische Erfahrung im Bereich Unternehmensbewertung und Steuerrecht
  • Facheinschlägige Lehr- und Forschungserfahrung
  • Langjährige Management- und Führungserfahrung

Erwartet wird der Nachweis der pädagogisch-didaktischen Eignung. Voraussetzung für die Bewerbung ist eine langjährige Praxiserfahrung in leitender Funktion auf dem Gebiet der Unternehmensbewertung und des Steuerrechts. Erwartet wird die besondere Fähigkeit zur interdisziplinären Arbeit. Zudem erwarten wir Kompetenz im Bereich des Gender Mainstreaming.

Einstufung

Gehaltsschema des Universitäten-KV: A1

Mindestgehalt

Das kollektivvertragliche Mindestentgelt gemäß der angegebenen Einstufung beträgt € 8.758,90 brutto/Jahr (14 Monatsgehälter). Ein allfälliges höheres Gehalt kann zum Gegenstand von Verhandlungen gemacht werden.

Ende der Bewerbungsfrist: 25. April 2018
Kennzahl: VV/5/99 ex 2017/18

Die Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen.

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen unter Berücksichtigung der allgemeinen Bewerbungsbestimmungen – informieren Sie sich unter http://jobs.uni-graz.at/Berufungsverfahren – innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist unter Angabe der Kennzahl per E-Mail an:

bewerbung.professur@uni-graz.at

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs:

Allgemeine Anfragen

Personalressort
Halbärthgasse 88010 Graz

+43 (0)316 380 - 2150
+43 (0)316 380 - 9075

Bewerbungen

Personalressort
Halbärthgasse 88010 Graz

+43 (0)316 380 - 2150
+43 (0)316 380 - 9075

Reisekosten

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der Karl-Franzens-Universität Graz nicht ersetzt.

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.