Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Professur für Klimawandel und Gesellschaftliche Folgen gem. § 98 UG

An der Universität Graz arbeiten ForscherInnen und Studierende in einem breiten fachlichen Spektrum an Lösungen für die Welt von morgen. Unsere WissenschafterInnen entwickeln Strategien, um den aktuellen Herausforderungen der Gesellschaft zu begegnen. Die Universität Graz bekennt sich zur Leistungsorientierung, fördert Karrierewege und bietet mehrfach ausgezeichnete Rahmenbedingungen für gesellschaftliche Diversität in einer zeitgemäßen Arbeitswelt – unter dem Motto: We work for tomorrow. Werden Sie Teil davon!

Das Wegener Center für Klima und Globalen Wandel der Universität Graz vereint Klima-, Umwelt-, Wirtschafts- und Gesellschaftsforschung. Wir tragen zum Verständnis von Klimavariabilität und Klimawandel auf globaler, regionaler und lokaler Ebene sowie von sozio-ökonomischen auslösenden Faktoren und Folgen des Klimawandels und globalen Wandels bei. Zu diesem Zweck beobachten, analysieren und modellieren wir das physikalische Klimasystem sowie sozio-ökonomische Prozesse. In der Nachwuchsförderung und Lehre stärken wir die fächerübergreifenden Umweltsystemwissenschaften und ihre beteiligten Fachbereiche wie Physik und Volkswirtschaftslehre.

 

Die Universität Graz besetzt am Wegener Center für Klima und Globalen Wandel der Umwelt-, Regional- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät eine

Professur für Klimawandel und Gesellschaftliche Folgen gem. § 98 UG

(40 Stunden/Woche; unbefristetes Arbeitsverhältnis nach dem Angestelltengesetz; voraussichtlich zu besetzen ab 01. März 2020 )

Die Professur bietet die Möglichkeit eine neue Forschungsgruppe „Klimawandel und gesellschaftliche Auswirkungen“ aufzubauen und zu leiten. Professur und Forschungsgruppe werden am Wegener Center für Klima und globalen Wandel eingerichtet und sind eingebunden in und profitieren vom interdisziplinären Exzellenzfeld der Universität "Klimawandel und nachhaltige Transformation". Der/dem Professor/in bietet sich die attraktive Gelegenheit, als Forschungsgruppenleiter/in einen innovativen Forschungsstrang zur Transformation zu einer nahezu treibhausgas-emissionsfreien und klimarobusten Gesellschaft zu entwickeln und auszubauen. Wir erwarten Forschung, die auf einem starken theoretischen Fundament aufbaut sowie ein starkes Interesse an Zusammenarbeit und Wissensaustausch mit Praktikern und Stakeholdern zu den Forschungsergebnissen. Wir suchen eine/n herausragende/n Wissenschaftler/in mit ausgezeichnetem "track record", vorzugsweise mit einem Hintergrund in den Sozialwissenschaften (z.B. Soziologie, Psychologie, Politikwissenschaft), die/der Erfahrung in der Arbeit mit ForscherInnen in den Naturwissenschaften oder Ingenieurwissenschaften hat (z.B. Geowissenschaften, physikalische Klimawissenschaft, Life Sciences). Alternativ sind wir offen für Bewerbungen von ForscherInnen mit naturwissenschaftlichem Hintergrund, die signifikant auch sozialwissenschaftlich tätig waren und sind. Wir suchen eine/n international ausgerichtete/n, ambitionierte/n und kollegiale/n Wissenschaftler/in, die/der unser hohes Engagement für die Forschung zum Klimawandel teilt und zur gemeinsamen Forschung am Wegener Center beitragen wird. Die/der erfolgreiche Kandidat/in weist Erfahrung in der Drittmittelakquisition und in der internationalen Forschungszusammenarbeit auf. Es wird erwartet, dass er/sie interdisziplinäre Forschungsprojekte initiiert und sich in diesen stark engagiert. Die Stelle umfasst auch Lehr- und Betreuungsaufgaben und bietet Möglichkeiten für die Entwicklung neuer Lehr- und Lernformen.

 

Anstellungserfordernisse:

  • Eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung
  • Habilitation oder gleich zu wertende Qualifikation in einem der oben angesprochenen Felder
  • Hervorragende wissenschaftliche Qualifikation in Forschung und Lehre für das zu besetzende Fach (in Relation zum akademischen Alter)
  • Forschung zu gesellschaftlichen Herausforderungen durch den Klimawandel, wie insbesondere zur Transformation zu einer nahezu treibhausgas-emissionsfreien und klimarobusten Wirtschaft und Gesellschaft, nachgewiesen durch einschlägige Veröffentlichungen in führenden internationalen Fachzeitschriften mit Peer-Review
  • Zusammenarbeit in internationalen und interdisziplinären Forschungsnetzwerken
  • Erfahrung mit der Einwerbung und Durchführung von kompetitiven Drittmittelprojekten im nationalen oder internationalen Kontext
  • Erfahrung in der Lehre und mit der Betreuung von Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten
  • Kompetenz in der Führung und im Gender Mainstreaming

Erwartet wird der Nachweis der pädagogisch-didaktischen Eignung. Die/der erfolgreiche Kandidat/in unterrichtet insbesondere im Bereich Umweltsystemwissenschaften in unseren Bachelor-, Master- und Doktorats-Programmen in deutscher oder englischer Sprache und trägt zur kontinuierlichen Verbesserung unserer bestehenden Programme und zur Entwicklung unseres Doktorats-Programms bei. 

 

Geplanter Zeitpunkt der Hearings ("Berufungsvorträge"): 14.10.2019 bis 15.10.2019

Einstufung

Gehaltsschema des Universitäten-KV: A1

Mindestgehalt

Das kollektivvertragliche Mindestentgelt gemäß der angegebenen Einstufung beträgt € 70.071,40 brutto/Jahr (14 Monatsgehälter). Ein allfälliges höheres Gehalt kann zum Gegenstand von Verhandlungen gemacht werden.

Ende der Bewerbungsfrist: 13. März 2019
Kennzahl: BV/2/98 ex 2018/19

Die Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen.

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen in englischer Sprache unter Berücksichtigung der allgemeinen sowie der spezifischen (nur für diese Professur definierten) Bewerbungsbestimmungen – informieren Sie sich unter http://jobs.uni-graz.at/Berufungsverfahren – innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist unter Angabe der Kennzahl per E-Mail an:

bewerbung.professur@uni-graz.at

Anhänge

Allgemeine Anfragen

Personalressort
Halbärthgasse 88010 Graz
+43 (0)316 380 - 2150
+43 (0)316 380 - 9075

Bewerbungen

Personalressort
Halbärthgasse 88010 Graz
+43 (0)316 380 - 2150
+43 (0)316 380 - 9075

Reisekosten

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der Karl-Franzens-Universität Graz nicht ersetzt.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.