Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Universitätsassistentin/-assistenten mit Doktorat

An der Universität Graz arbeiten ForscherInnen und Studierende in einem breiten fachlichen Spektrum an Lösungen für die Welt von morgen. Unsere WissenschafterInnen entwickeln Strategien, um den aktuellen Herausforderungen der Gesellschaft zu begegnen. Die Universität Graz bekennt sich zur Leistungsorientierung, fördert Karrierewege und bietet mehrfach ausgezeichnete Rahmenbedingungen für gesellschaftliche Diversität in einer zeitgemäßen Arbeitswelt – unter dem Motto: We work for tomorrow. Werden Sie Teil davon!

Das Institut für Geographie und Raumforschung sucht eine/n

Universitätsassistentin/-assistenten mit Doktorat

(20 Stunden/Woche; befristet auf 6 Jahre; zu besetzen ab sofort)

Ihr Aufgabengebiet

  • Mitarbeit in der Arbeitsgruppe Humangeographie in Forschung und Lehre (Prof. Dr. Anke Strüver)
  • Mitarbeit im Bereich der Forschungsschwerpunkte der sozialwissenschaftlich fundierten Stadtgeographie (thematisch insbesondere in Bezug auf urbane Umweltgerechtigkeit und Nachhaltigkeit an den Beispielen Gesundheit, Bewegung und Digitalisierung) und im Bereich verschiedener konzeptioneller Ansätze (new materialism, STS – und deren Verbindungen zu etablierten Konzeptionen wie Diskurs- und poststrukturalistischen Theorien)
  • Eigenständige Durchführung eines Forschungsprojekts
  • Beteiligung an nationalen und internationalen Forschungsvorhaben sowie an der Akquirierung von Drittmitteln
  • Lehrtätigkeit im Bereich Humangeographie (inkl. Methodischer Veranstaltungen sowie gegebenenfalls in englischer Sprache)
  • Konzeption und Durchführung von Lehrveranstaltungen in den Studiengängen Bachelor Geographie, Bachelor Umweltsystemwissenschaften, Master Nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung sowie Lehramt Geographie und Wirtschaftskunde
  • Betreuung von Studierenden
  • Mitwirkung an der universitären Selbstverwaltung

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Promotion in Humangeographie oder einer sozialwissenschaftlichen Nachbarwissenschaft
  • Fundierte Theorie- und Methodenkenntnisse (insbesondere innovative qualitative Methoden und mixed-methods)
  • Thematisch-einschlägige, qualitativ hochwertige wissenschaftliche Arbeiten (Publikationen)
  • Hervorragende Englischkenntnisse
  • Hohe Kommunikationskompetenz
  • Hohe Organisationskompetenz
  • Teamfähigkeit
  • Kreativität
  • Wissenschaftliche Neugier und Freude an der Vermittlung geographischen Wissens
  • Bereitschaft zur interdisziplinären und internationalen Zusammenarbeit

Unser Angebot

Einstufung

Gehaltsschema des Universitäten-KV: B1

Mindestgehalt

Das kollektivvertragliche Mindestentgelt gemäß der angegebenen Einstufung beträgt € 1944.80 brutto/Monat. Durch anrechenbare Vordienstzeiten und sonstige Bezugs- und Entlohnungsbestandteile kann sich dieses Mindestentgelt erhöhen.

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit. Es erwarten Sie ein angenehmes Arbeitsklima, flexible Arbeitszeiten sowie zahlreiche Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Nutzen Sie die Chance für den Einstieg in ein herausforderndes Arbeitsumfeld, geprägt von Teamgeist und Freude am Job.

Ende der Bewerbungsfrist: 10. Juni 2020
Kennzahl: MB/131/99 ex 2019/20

Die Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein.

Insbesondere im wissenschaftlichen Bereich freuen wir uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung, die über eine ausschreibungsadäquate Qualifikation verfügen.

Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist unter Angabe der Kennzahl bitte per E-Mail an:

bewerbung@uni-graz.at

Menschen an der Universität Graz

 
 

Allgemeine Anfragen

Personalressort
Halbärthgasse 88010 Graz
+43 (0)316 380 - 2150

Bewerbungen

Personalressort
Halbärthgasse 88010 Graz
+43 (0)316 380 - 2150

Reisekosten

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der Universität Graz nicht ersetzt.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.